Zum Inhalt springen

So viele Neuigkeiten …

Levit

… wo fange ich an?

Nun rollt das Draußenspiel Mobil schon seit über einem Jahr und ich bin immer noch sprachlos über unglaublich viele positive Erfahrungen und Rückmeldungen. Und ich bin dankbar dafür, dass wir so vielen Kindern die Gelegenheit geben dürfen, frei und kreativ und gemeinsam draußen zu spielen. 

Das Jahr 2022 wird nun der Beginn einer ganz neuen Draußenspiel-Geschichte. Ich habe das getan, wovor meine Eltern mich immer gewarnt haben (danke ihr zwei 😘) und habe meinen Lehrerberuf an den Nagel gehängt. Nun kann ich meine ganze Zeit auch weiterhin mit Kindern verbringen, aber nach meinen Spielregeln und mit einer Tätigkeit, die mir extrem sinnvoll erscheint und mich (und die Kinder) glücklich macht. Was gibt es Schöneres?

Die Anfragen und Aufträge für Draußenspiel und rauswärts! purzeln momentan in Mengen rein und Walter und ich haben viel vor … und jede Menge Ideen, das Projekt weiter zu verbreiten, damit ganz viele Kinder, Eltern, Lehrer und noch mehr davon profitieren können. Falls DU ein Teil davon sein möchtest, melde dich gerne bei mir.

Gerade im Moment zeigen mir die Kinder der Grundschule Rippenweier sehr deutlich, dass Draußenspiel auch im Januar bestens funktioniert. Nur die Aufsichtspersonen hatten kalte Nasen und Füße, den Kindern sind die Temperaturen und das diesige Wetter komplett egal – sie sind viel zu beschäftigt mit ihren vielen kleinen und großen selbstkreierten Projekten. 💚

Nach den Osterferien nimmt das Ganze dann richtig Fahrt auf und das Draußenspiel Mobil rollt durch den Odenwald und an der Bergstraße auf und ab bis in den schönen Rheingau. Ich bin so gespannt, was wir alles erleben dürfen, wen wir unterwegs treffen und welche Geschichten die Kinder mit unseren Schätzen erzählen werden!

Letztes Jahr hatte ich in einem Blogeintrag geschrieben, dass das hier der schönste Job der Welt ist – jetzt wird das Ganze Wirklichkeit. Ich freue mich riesig auf ein neues Leben und bin gespannt, was die Zukunft bringen wird.

8 Gedanken zu „So viele Neuigkeiten …“

  1. Wow- das sind ja tolle Nachrichten! Fast bin ich ein bisschen wehmütig, wenn ich von euren guten Erfahrungen höre und der Möglichkeit in diesem geschützen und offenen Raum den Kindern das zu ermöglichen, was Kindheit für uns früher (smile) bedeutet hat: dieses freie fantasiereiche Spiel draußen. Ich wünsche euch beiden eine erfüllte Zeit bei eurer wundervollen Arbeit. Es macht Mut nach dem Neuen zu suchen bzw im schulischen Rahmen nach anderen Möglichkeiten des sozialen Lernens.

    1. Danke, Anja! Es macht einen unglaublichen Spaß zu sehen, was die Kinder alles auf die Beine stellen, wenn man sie nur lässt. Und von Lehrer*innen bekommen wir immer wieder lustige Geschichten erzählt, weil sie sich an “früher” erinnert fühlen und sich so freuen, dass die Kinder das nun auch erleben dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.